Sankt-Nikolaus Kirche von Mala-Strana - Prag


Die Mitte des Mala Strana Platzes ist von der Kirche des Heiligen St. Nikolaus dominiert, die als eine der wichtigsten Barockkirchen Europas gilt und aus dem 18. Jahrhundert stammt. 1625 gab der Habsburger Kaiser Ferdinand II die kleine St. Nikolauskirche in Mala Strana den Jesuiten. Sie sollten diese in eines der Meisterstücke der Prager Barockarchitektur verwandeln. Es war der groβe Architekt Christoph Dientzenhofer, der 1704 mit dieser Arbeit beauftragt wurde. Die Fassade zeigt alle Hauptprinzipien des Barock auf, (inklusive Pfeilern und einer Vielzahl an Verzierungen), mit groβer Theatralität und unruhiger Bewegung. Die Fassade scheint beinahe ein eigenes Leben zu führen: sie stellt eine wellenförmige Bewegung dar, wie die Brandung einer Welle. Einmal in Inneren kann sich der Besucher nicht der beeindruckenden Wirkung des kostbaren Inneren entziehen. Es ist offensichtlich, dass die Marmor-, Gold- und Stuckarbeiten vielmals verwendet wurden mit der direkten Absicht den Betrachter zu beeindrucken. Solch ein Dekor ist dazu erdacht unsere Sinne mit einer gewaltigen, mystischen Ansicht zu überwältigen und dies zeigt eine weitaus gröβere Wirkung als bei den gotischen Kathedralen. St. Nikolaus von Mala Strana ist zweifellos ein unverzichtbares Ziel für alle Besucher Prags.

Zeitplan

Täglich von 9-17Uhr von 1 März bis 2 November und ansonsten bis 16Uhr.


Address : Malostranské námestí 118 00 Prag Tschechische Republik

Phone : +420 257534215

Fax : +420 257534215

Web : http://www.psalterium.cz

Email : info@psalterium.cz

Map :

Related places :