Salzburger Dom - Salzburg


Der Grundstein für den Salzburger Dom wurde 767 von dem Bischof Virgil gelegt. 774 fertiggestellt wurde er den Heiligen Rupert und Virgil geweiht. Seitdem wurde er oft umgebaut und erweitert, so zum Beispiel 1167, nachdem ein verheerendes Feuer große Teile zerstört hatte (angeblich ist dieser auf Brandstifter zurückzuführen, die im Auftrag von Kaiser Friedrich Barbarossa gegen den Gegenpapst Viktor IV. revolutionierten) und 1598, auch nach einem Brand, im Rahmen der Umgestaltung Salzburgs zu einer fürstlich barocken Residenzstadt. Der Dom ist das wohl schönste barocke Gebäude nördlich der Alpen. Auch im Zweiten Weltkrieg wurde der Dom nicht verschont, jedoch konnte man ihn wieder aufbauen und 1959 wiedereröffnen. Unter den wertvollen Objekten, die sie hier bewundern können, befindet sich das Taufbecken, in dem der kleine Wolfgang Amadeus Mozart getauft wurde, die prächtige Hauptorgel, die von Engeln, die Instrumente spielen, umrahmt ist und auf der die Heiligen Rupert und Viril thronen, sowie die wunderschönen Bronzetore, die von Scheider-Manzell, Mataré und Manzú gestaltet wurden.

Zeitplan

Januar, Februar, November: Montag - Samstag 8 - 17 Uhr, sonn- und feiertags 13 - 17 Uhr / März, April, Oktober, Dezember: Montag - Samstag 8 - 18 Uhr, sonn- und feiertags 13 - 18 Uhr / Mai, Juni, Juli, September: Montag - Samstag 8 - 19 Uhr, sonn- und feiertags 13 - 19 Uhr

Raten

Eintritt frei, Spenden sind jedoch sehr willkommen


Address : Domplatz 5020 Salzburg Österreich

Bus : Haltestelle Mozartsteg/Rudolfskai: Bus 3, 5, 6, 7, 8

Phone : +43 66280477950

Fax : +43 66280477959

Web : http://www.salzburger-dom.at/salzburger-dom/default.asp

Map :

Related places :