Pinkas Synagoge - Prag


Die Pinkas Synagoge wurde 1479 von Rabbi Pinkas gegründet und 1535 vergröβert. Ursprünglich entstand sie in spät-gotischem Stil und durchlief 1625 einen Umbau. Das Gewölbe hat nichtsdestotrotz seinen auffälligen gotischen Stil beibehalten. Eine Galerie für die Frauen wurde im 17. Jahrhundert hinzugefügt. Die Synagoge besitzt eine Mikva, ein rituelles Bad aus dem Mittelalter. Seit 1959 ist es ein ergreifendes Denkmal für die Juden aus Böhmen und Mähren, die in den Konzentrationslagern der Nazis umkamen. Die Wände sind mit etwa 80 000 Namen beschriftet, begleitet von den Geburts-und Todesdaten. Zeichnungen von Kindern, die nach Terezin deportiert wurden, befinden sich ebenfalls hier.

Zeitplan

Sonntag-Freitag von 9-16.30Uhr.


Address : Široká 23, Josefov 11000 Prag Tschechische Republik

Subway : Station Staroměstská: Metro A

Phone : +420 221711511

Fax : +420 221711584

Web : http://www.jewishmuseum.cz

Email : office@jewishmuseum.cz

Map :

Related places :