Großes Festspielhaus - Salzburg


Das Große Festspielhaus wurde nach Plänen des Architekten Clemens Holzmeister zwischen 1956 und 1960 erbaut und zählt zu den beeindruckendsten Spielstätten der Salzburger Festspiele. Die Arbeiten für das Große Festspielhaus begannen im Jahre 1956 mit dem Abtragen von rund 55.000 m3 Konglomerat der Mönchsbergwand, um für das gewaltige Bühnenhaus Platz zu schaffen. Clemens Holzmeister hatte sich bereits in den Zwanziger Jahren als Baumeister des Kleinen Festspielhauses profiliert. Für das speziell als Festspielhaus konzipierte Gebäude konnte die ursprüngliche Fassade des Hofmarstalls ziemlich unverändert beibehalten werden. Der frühere Marstall wurde zum Pausenraum umgebaut. An seinen eigentlichen Zweck erinnern Bodenmosaike mit Pferdeköpfen. Unter der Leitung von Herbert von Karajan wurde es 1960 mit Richard Strauß' „Rosenkavalier“ eröffnet. Doch auch im Inneren des Großen Festspielhauses befinden sich zahlreiche Kunstwerke wie etwa die Plastiken „Theater“ und „Musik“ von Wander Bertoni aus Carrara-Marmor, vier Großkreuze zum Thema „Dreams with the Wrong Solutions“ von Robert Longo, Keramikplastiken von Arno Lehmann, das „12-Ton-Fries“ zur Huldigung von Anton von Webern von Rudolf Hoflehner und Wandmalereien von Wolfgang Hutter und Rudolf Plattner. Ein Muss für jeden Kunstliebhaber!

Zeitplan

Geführte Touren im Januar, Februar, März, April und Mai: täglich um 14 Uhr, im Juni und September um 14 Uhr und um 15:30 Uhr, im Juli und August um 9:30 Uhr, 14 Uhr und 15:30 Uhr, im Oktober, November und Dezember um 14 Uhr

Raten

2 - 5 €


Address : Hofstallgasse 1 5026 Salzburg Österreich

Phone : +43 662849097

Fax : +43 662847835

Web : http://www.salzburgerfestspiele.at/

Email : info@salzburgfestival.at

Map :

Related places :